AStA Hauptbüro – Ferienöffnungszeiten

Es ist fast geschafft, endlich wieder vorlesungsfreie Zeit!

Und da möchten wir natürlich auch gern weniger arbeiten als während des laufenden Semesters. Das AStA-Hauptbüro hat deshalb ab sofort bis eine Woche vor Sommersemesterstart nur zu verkürzten Ferienzeiten geöffnet:

Ihr erreicht uns montags bis donnerstags von 10.30 bis 14.30 Uhr.

Wir wünschen euch eine entspannte und sonnige vorlesungsfreie Zeit!

MAStA Januar

Die Universität Paderborn ist in der Champions League gesunder Unternehmen – Corporate Health Award geht wiederholt nach Ostwestfalen

Die Universität Paderborn hat jetzt zum zweiten Mal in Folge und zum dritten Mal insgesamt den „Corporate Health Award“ gewonnen.
Ausgezeichnet wurde das vorbildliche „Betriebliche Gesundheitsmanagement“ der ostwestfälischen Hochschule.
Die Preisverleihung war eingebettet in eine ganztägige Fachkonferenz zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement in Bonn. Mehr auf Seite 6…
Jetzt weiterlesen und downloaden!

Das große Backen

Wir suchen die besten PlätzchenbäckerInnen unserer Universität Paderborn!

Weihnachten rückt näher und die ersten Plätzchendosen füllen sich. Ganz egal ob Omas traditionelles Familienrezept oder eine wilde Eigenkreation,- für die besten Plätzchen bedarf es vor allen Dingen einer Zutat: Liebe!

Wer viel davon zu geben hat, kann sich im Kampf um den Titel “Beste PlätzchenbäckerIn der Universität Paderborn” beweisen und auf das Siegerpodest steigen.

1. Platz 75 € Bar + T-Shirt
2. Platz 30 € Bar + T-Shirt
3. Backbuch + T-Shirt

::::: Infos zur Teilnahme :::::

Die Teilnahme geschieht alleine oder im zweier-Team.
Zuhause vorbereitet, bringt Ihr eure Plätzchen am 5.12 mit in unsere Universität. Allen angemeldeten Teilnehmern wird ein Tisch im Bibliotheksfoyer reserviert. Zwischen 12:00 Uhr und 13:45 Uhr dürft Ihr eure Plätzchen an die studentische Jury verteilen.

Jurymitglied ist jeder Student, der sich am AStA-Stand eine kostenlose Plätzchentester- Karte abholt. Mit jeder Karte können 5 Plätzchen probiert werden. Ist ein Jury-Mitglied der Meinung, euer Plätzchen ist das beste auf dem Markt, geht seine Plätzchentester-Karte an euch.

Das Team, das die meisten Karten gesammelt hat gewinnt.

Im Wettbewerb geht es also nicht nur um den Geschmack der Plätzchen, sondern auch um das Aussehen eurer Plätzchen und auch eure Ausstrahlung.

Die Teilnehmerzahl an Bäcker-Teams ist auf 30 begrenzt. Die Anzahl der Plätzchentester-Karten beläuft sich auf 300. Jedes teilnehmende Team sollte also 50 Plätzchen anbieten.

Die Anmeldung erfolgt mit einer Mail an kultur@asta.upb.de
unter dem Betreff “Teilnahme Das große Backen”, sowie der Angabe von einem weihnachtlichen Team-Namen und euren Kontaktdaten. Alternativ könnt ihr euer Team auch persönlich im AStA Hauptbüro anmelden.

Wir freuen uns auf euch und jeden Bestechungsversuch!

Zur Veranstaltung auf Facebook

MASTA November

Liebe Studis,
Der neue MASTA ist draußen!

Schaut unbedingt mal rein, denn In dieser Ausgabe erfährt ihr etwas über den AStA an sich, über jeden Einzelnen von uns und so einiges über unsere Aufgaben im AStA.
Blättert durch, lest euch unsere Steckbriefe durch, hakt die Punkte auf der To Do Liste ab, tragt euch die wichtigsten Veranstaltungen in eure Kalender ein und lacht über den ein oder anderen guten Jodel aus Paderborn.

– bis bald und viel Spaß beim Lesen!

Einfach hier klicken: Download

Kanzlerdebatte

Merkel vs Schulz — Die Entscheidung ?

Das Duell live auf Eurem Stadtcampus! Runter von der Couch, ab in Eure neue Lieblingslocation und lernt andere Interessierte kennen!

Seid dabei, erhaltet in einem gemütlichen Rahmen Getränke, den Background zum Duell, schaut die Debatte mit uns an und diskutiert mit!

Einlass frei, angemeldete Gäste erhalten garantierten Eintritt.

Anmeldung bis zum 1.9. an: vernetzung@asta.upb.de

/// Der Hintergrund \\\

Während die Kanzlerin mit den Großen der Welt an einem Tisch saß, folgte für Martin Schulz nach dem großen Hype monatelang schlechte Presse. Auch das lang ersehnte Wahlprogramm konnte den Schulzzug nicht erneut ins Rollen bringen (ja, sorry für das aufgreifen der Metapher).
Fehlte der Kontrast in einer direkten Konfrontation?
Kann Martin Schulz diese Chance nutzen und rhetorisch wie inhaltlich überzeugen — ggf. sogar den Rückstand aufholen?

Wir bleiben gespannt und freuen uns auf Euch!
Euer Lieblingsasta

weitere Infos: Facebook

AStA Hauptbüro – Ferienöffnungszeiten

Es ist fast geschafft, ab nächster Woche ist vorlesungsfrei!

Und da möchten wir natürlich auch gern weniger arbeiten als während des laufenden Semesters. Das AStA-Hauptbüro hat deshalb ab nächster Woche (Montag, 31. Juli) bis eine Woche vor Wintersemesterstart (Donnerstag, 28. September) nur zu verkürzten Ferienzeiten geöffnet:

Ihr erreicht uns montags bis donnerstags von 10.30 bis 14.00 Uhr.

Wir wünschen euch eine entspannte und sonnige vorlesungsfreie Zeit!

Lernraum in der Mensa

Ab sofort habt ihr täglich die Möglichkeit den Lernraum in der Mensa Academica zu nutzen.
Jeweils von 8-10 Uhr und 16-20 Uhr könnt ihr euch dort entspannt auf eure Klausruen vorbereiten oder an euren Hausarbeiten schreiben.
Zu Verfügung gestellt werden Gruppen- und Stillarbeitsbereiche.
Bitte kein Essen und Getränke (ausgenommen Wasser) mitbringen.

Viel Erfolg für die Klausurenphase wünschen euch der AStA , Jusos Paderborn , FRAG – Fachschaftsrat Romanistik, Anglistik, Germanistik, Campus Consult e.V., PaderMUN, FSR WiWi

Vortrag am 13.07 “Wir haben die Welt zum Fressen gern”

„Ich habe dich zum FRESSEN gern“ – Ausdruck tiefer Zuneigung mit gleichzeitigem unheimlichen Beigeschmack. „Wir haben die Welt zum Fressen gern“ bedeutet einerseits, dass wir die kulinarische Vielfalt schätzen, doch es beinhaltet auch eine schmerzliche Seite dieser Liebesbeziehung.

Wie sehr hängen wir von den Produkten des globalisierten Marktes ab – und was ist der Preis dafür? Tatsächlich haben sich durch die globalisierte Wertschöpfungskette sowohl unser Lebensstil als auch unsere Gewohnheiten grundlegend verändert. Man möchte behaupten, niemand möchte auf diese Standards verzichten. Wie können wir also handeln, damit die Ressourcen kein „Burn-Out“ haben? Dr. Mark Lindert präsentiert Lösungswege für eine Landwirtschaft, die unseren hohen Standards entspricht und Ressourcen dabei nicht über die Maße hinaus ausschöpft. Die Forschung kann uns maßgeblich darin unterstützen, „das Gute des Ist-Zustands“ mit der Nutzung neuer Techniken in „das Bessere der Zukunft“ zu verwandeln.

Wie viel ist unser Essen gereist? Dr. Mark Lindert nimmt uns in einer „Reise um die Welt“ mit auf die Stationen, die unsere Lebensmittel passieren, ehe sie bei uns auf dem Teller landen.

Wann: 13.07.2017
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Wo:Hörsaal H2 , Universität Paderborn

weitere Infos: Facebook