Engagieren im AStA

AStA-Referate

Die Arbeit des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) strukturiert sich in inhaltliche Referate wie z. B. Finanzen, Kultur oder Stadtcampus. Eine aktuelle Liste über die Referate des AStA findest Du hier.

Diese Referate werden von Studierenden der Universität auf ehrenamtlicher Basis ausgeführt. Je nach Aufwand werden diese mit einer kleinen Aufwandsentschädigung vergütet. Es handelt sich bei AStA-Referent*innen also nicht um Angestellte der Universität. Wir sind Studierende, die Leidenschaft für hochschulpolitisches Engagement aufbringen.

Der Weg in den AStA

Referent*innen des AStA werden vom Studierendenparlament (StuPa) für die Amtsperiode vom 1. Oktober bis zum 30. September des Folgejahres gewählt. Normalerweise formiert sich der neue AStA kurz nach den Hochschulwahlen. Diese finden traditionell im Juni oder spätestens Anfang Juli statt. Die Studierenden, die sich für den neuen AStA-Vorsitz zur Wahl aufstellen lassen wollen, besetzen dann die einzelnen Referate, um sie dem StuPa vorzuschlagen.

Dieses wählt dann im August/September den AStA für die folgende Amtsperiode, um den Amtsübergang zu Anfang Oktober möglichst nahtlos anknüpfen zu lassen. Manchmal werden freie Referate auch über die AStA-Website ausgeschrieben und über unsere Social-Media-Kanäle beworben. Halte hier am besten immer unsere Jobbörse und unsere Facebook-Seite im Blick.

Du übernimmst gerne Verantwortung und könntest Dir vorstellen Dich in den Dienst der Studierendenschaft zu stellen? Oder Du hast einfach nur allgemeine Fragen zum Wahlprozess des AStA? Dann komm‘ doch gerne mal bei uns im AStA Hauptbüro vorbei. Unsere aktuelle Vorsitzende beantwortet Dir gerne Deine Fragen.