Vortrag am 13.07 “Wir haben die Welt zum Fressen gern”

„Ich habe dich zum FRESSEN gern“ – Ausdruck tiefer Zuneigung mit gleichzeitigem unheimlichen Beigeschmack. „Wir haben die Welt zum Fressen gern“ bedeutet einerseits, dass wir die kulinarische Vielfalt schätzen, doch es beinhaltet auch eine schmerzliche Seite dieser Liebesbeziehung.

Wie sehr hängen wir von den Produkten des globalisierten Marktes ab – und was ist der Preis dafür? Tatsächlich haben sich durch die globalisierte Wertschöpfungskette sowohl unser Lebensstil als auch unsere Gewohnheiten grundlegend verändert. Man möchte behaupten, niemand möchte auf diese Standards verzichten. Wie können wir also handeln, damit die Ressourcen kein „Burn-Out“ haben? Dr. Mark Lindert präsentiert Lösungswege für eine Landwirtschaft, die unseren hohen Standards entspricht und Ressourcen dabei nicht über die Maße hinaus ausschöpft. Die Forschung kann uns maßgeblich darin unterstützen, „das Gute des Ist-Zustands“ mit der Nutzung neuer Techniken in „das Bessere der Zukunft“ zu verwandeln.

Wie viel ist unser Essen gereist? Dr. Mark Lindert nimmt uns in einer „Reise um die Welt“ mit auf die Stationen, die unsere Lebensmittel passieren, ehe sie bei uns auf dem Teller landen.

Wann: 13.07.2017
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Wo:Hörsaal H2 , Universität Paderborn

weitere Infos: Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *