AStA Paderborn > Studierende > Service > Semesterticket

Semesterticket

Mobil sein ist wichtig in unserer Zeit. Für alle Studierende der Universität Paderborn gibt es ein Semesterticket, welches die Mobilität in ganz NRW garantiert. Wem das reicht der kann jetzt weiterklicken, alle die nähere Informationen wünschen werden im folgenden Menü fündig.

Du hast dein Semesterticket noch nicht erhalten?

Wende dich bitte an das Servicecenter im Bibofoyer. Sie verwalten das Versenden und haben einen Überblick über die nicht zustellbaren Tickets!

Telefon (Hotline): 05251/60-5040

Was ist das Semesterticket und wo gilt es?
Das Semesterticket erhalten alle an der Universität Paderborn eingeschrieben Studierenden. Es gibt das regionale Semesterticket, welches mit dem Studierendenausweis kombiniert ist, und das Semesterticket.NRW, welches separat gedruckt und verschickt wird. Es gilt als Fahrausweis für alle Verkehrsmittel des Nahverkehrs in NRW. Das Ticket gilt bis nach Hameln, Bad Pyrmont/Lügde ist die Grenze des alten Schienentickets.

Wo gilt das Semesterticket?
Auf dieser Initiates file downloadKarte sind alle Endhaltestellen vermerkt, bis wo hin das Semesterticket gilt.

Kann man vom Semesterticket befreit werden?
Nein, das ist nicht möglich. Allerdings sind GasthörerInnen sowie ZweithörerInnen vom Semesterticket ausgenommen. Ebenso sind Schwerbehinderte, die nach dem Schwerbehindertengesetz Anspruch auf unentgeltliche Beförderung haben und sich von der Zahlung des Semesterticketbeitrages innerhalb der Rückerstattungfrist befreien lassen haben vom Semesterticket ausgenommen. 
Studenten, die sich ein Semester im Ausland aufhalten, können sich von der Zahlung des Semesterbeitrages zu Beginn des Semesters befreien lassen.
Entsprechende Anträge kann man im Servicecenter stellen.

Darf ich das Ticket einschweißen, laminieren oder bekleben?
Nein, das Ticket darf nicht laminiert oder mit Klarsichtfolie überklebt werden!
Um das Ticket vor Schmutz und Zerstörungen zu schützen, kann es in Klarsichthüllen gesteckt werden, aus denen es wieder entnommen werden kann.

Wann und wie lange kann man es nutzen?
Das Ticket gilt als Fahrtberechtigung das gesamte Semester, also im Wintersemester vom 1. Oktober bis zum 31. März des Folgejahres, im Sommersemester vom 1. April bis zum 30. September. Im Geltungszeitraum gilt es rund um die Uhr, auch in den Semesterferien. Denn bezahlt habt ihr das Semesterticket bereits schon mit dem Semesterbeitrag. Rechtliche Grundlage für das Semesterticket sind die zwischen der Studierendenschaftund den jeweiligen Verkehrsgesellschaften geschlossenen Verträge.

Warum ist das Semesterticket so günstig?
Dass das Semesterticket so günstig ist, beruht auf dem Solidaritätsprinzip; also der Tatsache, dass nicht alle Berechtigten die volle Leistung nutzen. Zu Ermittlung der tatsächlichen Inanspruchnahme, behalten sich die Verkehrsbetriebe das Recht vor, Verkehrserhebungen durchzuführen. Das bedeutet, sie schicken Mitarbeiter in die Busse oder Bahnen, die allen Semesterticketinhabern Fragen bezüglich ihres Fahrtzieles, Häufigkeit der Nutzung und ähnliches fragen. Laut den Verträgen sind unsere Studenten verpflichtet, dazu Auskunft zu geben.

Können Austauschstudenten/innen auch das Semesterticket nutzen?
Austauschstudierende, die unter dem laufenden Semester an die Uni Paderborn kommen, könne das Semesterticket auch nutzen, sofern sie als Studierender an der Universität eingeschrieben sind. Dazu müssen  sie beim International Office (Frau Weinart, Raum V1.203)  die Gebühr direkt, online oder per Einzahlung bei der Bank, auf das entsprechende Konto überwiesen. Die Kontodaten und später die Tickets erhalten die Studierenden von Frau Weinart. Die Tickets werden nicht per Post zugeschickt.

Dürfen Nachtbusse genutzt werden?
Teilweise unterliegen Nachtbusse gesonderten Tarifbestimmungen, unter Umständen muss ein Zuschlag bezahlt werden. In manchen Fällen hat das Semesterticket auch gar keine Gültigkeit.

Die Nachbusse in Paderborn können mit dem regulären Semesterticket ohne Aufschlag genutzt werden, da im Preis des Semestertickets der Aufschlag schon enthalten ist. Im Bereich des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) können mit dem NRW-Semesterticket die meisten Nachbusse auch ohne Aufschlag genutzt werden.

Die Nachtbusse in Bielefeld können mit dem Ticket nicht benutzt werden.

Darf ich weitere Personen auf meinem Ticket mitnehmen?
Nein, dies ist weder mit dem regionalen Semesterticket, noch mit dem Semesterticket.NRW möglich.

Darf ich mein Fahrrad mitnehmen?
Nein, dies ist ebenso weder mit dem regionalen Semesterticket, noch mit dem Semesterticket.NRW möglich.

Was ist, wenn der Wohnort außerhalb des Geltungsbereichs liegt?
Das Semesterticket erhalten alle eingeschriebenen Studierenden. Eine Befreiung ist auch in Einzelfällen leider nicht möglich. Aber es lohnt sich, sich bei den heimischen Verkehrsbetrieben zu erkundigen, ob es für die Strecke zwischen dem Wohnort und der Geltungsbereichsgrenze des Semestertickets besondere Tarife, Monatsfahrkarten etc. gibt. Diese Lösung ist immer noch günstiger, als wenn man die gesamte Strecke zur Uni und zurück bezahlen müsste.

Was mache ich wenn ich meinen Semesterticketausweis verloren habe?
Umgehend bei der Verwaltung im Servicecenter den Verlust melden und einen Neuen beantragen. Dort werden oftmals auch verlorene Ausweise und Tickets abgegeben. Für die Übergangszeit bis zur Erstellung des Ersatzausweises kannst du im AStA-Hauptbüro eine vorläufige Bescheinigung für maximal zwei Wochen bekommen. Dieses gilt allerdings nur für den Geltungsbereich des regionalen Tickets (Höxter, Paderborn), sowie für Züge nur auf den folgenden Strecken:

Hamm – Bielefeld - Minden
Bielefeld – Paderborn
Altenbeken – Holzminden
Bielefeld - Lage (Lippe) - Lemgo
Paderborn – Altenbeken - Lage (Lippe) - Herford
Wehrden – Ottbergen
Paderborn - Altenbeken - Bad Pyrmont
Osnabrück – Löhne
Bielefeld - Herford - Bünde
Hamm – Paderborn – Warburg
Unna – Soest
Unna - Frödenberg – Warburg
Münster – Hamm - Unna
Bielefeld – Halle (Westf.)

Als NRW-Ticket gilt die vorläufige Bescheinigung nicht!

 

Für Studieninteressierte, die vor Beginn des regulären Studiums Vorkurse an der Uni Paderborn besuchen, ist das Semesterticket leider nicht gültig.

Allerdings können für die Zeit des Vorkurses Bescheinigungen vom AStA ausgestellt werden, mit denen alle Busse in den Kreisen Paderborn und Höxter genutzt werden können. Die Nutzung von Zügen ist ausdrücklich ausgeschlossen! Die Bescheinigung gilt nur für die Busse in den Kreisen Paderborn und Höxter und nicht darüber hinaus.

Die Bescheinigung ist nur zusammen mit einer Teilnahmebescheinigung des Vorkurses und einem Lichtbildausweiß und nur während der Zeit des Vorkurses gültig.

Um die Bescheinigung zu bekommen, legt bitte im AStA Hauptbüro persönlich zu den Öffnungszeiten eine aktuelle Vorkursbescheinigung und einen Lichtbildausweiß vor. Unsere Sekretärinnen händigen euch dann eine Bescheinigung aus.
Die jeweils aktuellen Öffnungszeiten des Büros könnt ihr oben unter dem Reiter "Kontakt" einsehen.

Wir wünschen allen Vorkursteilnehmer einen guten Studienstart bei uns in Paderborn!

Referat für Verkehr

Referent:
Jessica Gross

Sprechstunde:
Mi 11-13 Uhr

Telefon: 05251/60-3177

E-Mail:
verkehr@asta.upb.de